brave Pino

Hallo zusammen,

kurz vor Schluss haben wir noch ein kleines Experiment mit Pino gemacht. Da er so gute Fortschritte gemacht hat und sich sogar auf dem Platz hat einfangen lassen, sind wir nochmal mit ihm in den Hof. Den kannte er natürlich schon, aber es war einige Zeit her, dass er dort war, um genau zu sein war das bevor seine Hengsthormone die Oberhand übernommen hatten. Er fand es zwar etwas aufregend und gruselig, aber er hat sich nur angespannt umgeschaut und sich nicht, wie er es früher gemacht hätte, losgerissen. Das fand ich schon sehr mutig von ihm.

Doch das war nicht das ganze Experiment, denn eigentlich wollten wir wissen, ob wir bis zum Hänger kommen und falls ja, wollten wir wissen wie er ihn findet. Wir kamen bis zum Hänger und obwohl er ihn sehr unheimlich fand ist er mir und natürlich dem Futter brav hinterher getrottet, bis er tatsächlich drin stand. Ich hätte damit nie gerechnet, aber so bin ich sehr froh, dass wir es ausprobiert haben. Natürlich haben wir das bei Pino nicht ohne Vorbereitung probiert, sondern sind auf dem Platz zuvor nochmal über Planen, die Brücke und unter Schwimmnudeln hindurchgegangen;)

Er ist wirklich was besonderes und obwohl ich ihn anfangs nicht sehr mochte, werde ich ihn sehr vermissen.

Alles Liebe

Kate

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s